Klima & Böden

Klima

Das Klima ist geprägt durch eine Übergangssituation. In den Flachbereichen um Straß und in die Täler hinein herrscht der pannonisch beeinflusste Klimabereich vor, auf den Höhen schließt bereits das atlantisch beeinflusste Klima an.
Der pannonische Klimabereich ist gekennzeichnet durch heiße, trockene Sommer und relativ kalte Winter. Der atlantisch beeinflusste Klimabereich zeigt keine solchen Extreme und kann im Durchschnitt höhere Niederschlagsmengen verzeichnen.
Die Niederschlagswerte in der Gemeinde Straß liegen zwischen 400 und 600 mm im Jahr.
Das Jahrestemperaturmittel beträgt knapp über 9° C. Trockenperioden sind sehr häufig.

Böden

Geologisch gesehen gehört der Manhartsberg zur Böhmischen Masse und erreicht mit dem Gaisberg, dem Straßer Hausberg, seinen südöstlichsten Ausläufer. Hier taucht das Kristallin in die Molassezone ein. Mächtige Schotterkegel der „Urdonau“ (z.B. Hohenwarther Platte) sowie riesige eiszeitliche Lössanwehungen lösen einander in bunter Reihenfolge ab. Manche geologische Aufschlüsse bieten dem Wissenschafter tiefe Einblicke in die einstige, reichhaltige Fauna des Tertiärmeeres (Fossiliengrube bei Obernholz), bzw. Flora des Permzeitalters (Braunkohleflöze bei Zöbing). Diese unterschiedlichen Boden- und Untergrundtypen bringen, gepaart mit den Kleinklimazonen, nuancenreiche Weine hervor.