• hoffmann822

Erneuerung der B 35 zwischen Elsarn und Wiedendorf

Die Fahrbahn der B 35 zwischen Elsarn und Wiedendorf wird erneuert.


v.n.l.r.: Andreas Loiskandl (Straßenmeisterei Langenlois), Bgm. Martin Leuthner, DI Rainer Irschik (NÖ Straßenbaudirektor-Stv.), Landesrat Ludwig Schleritzko, Johann Janitschek (Straßenmeisteri Langenlois), DI Rainer Hochstöger (Leiter der NÖ Straßenbauabteilung Krems)


Die Fahrbahn der Landesstraße B 35 zwischen Elsarn und Wiedendorf wird auf einer Länge von rund 700 m erneuert.

Landesrat Ludwig Schleritzko hat am 21. Mai 2021 in Vertretung von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner den Baubeginn der Fahrbahnerneuerung der Landesstraße B 35 zwischen Elsarn und Wiedendorf vorgenommen.

Mobilitätslandesrat Ludwig Schleritzko: „Erhaltungsmaßnahmen unserer Landesstraßen sind ein wesentlicher Faktor für eine moderne Verkehrsinfrastruktur und sehr wichtig für die Verkehrssicherheit in unserem Land.“

Ausgangssituation:

Um den heutigen modernen Verkehrserfordernissen zu entsprechen, werden die aufge-tretenen Fahrbahnschäden (Verformungen, Netzrisse etc.) der B 35 zwischen Elsarn und Wiedendorf auf einer Länge von rund 700 m saniert.

Ausführung:

Auf einer Gesamtfläche von rund 4.500 m² wird die Landesstraße B 35 unter Beibehaltung der bestehenden Fahrbahnbreite von rd. 6,50 m saniert.

Nach Sanierung örtlicher, kleinflächiger Schadstellen und Anpassung der Straßenent-wässerung wird in Teilbereichen ein Asphaltvlies verlegt und vollflächig im Hocheinbau eine bituminöse Tragschichte und eine Deckschichte hergestellt.

Abschließend wird noch das Bankett den neuen Gegebenheiten angepasst und die er-forderliche Bodenmarkierung aufgebracht.

Die Straßenbauarbeiten werden von der Straßenmeisterei Langenlois in Zusammenarbeit mit privaten Baufirmen in einer Bauzeit von rund 3 Monaten ausgeführt.

Die Gesamtkosten von rund € 185.000,- werden zur Gänze vom Land NÖ getragen.

Verkehrsbehinderungen:

Die Baumaßnahmen werden unter Verkehr mit einer halbseitigen Sperre und bei den Asphaltierungsarbeiten mit einer Totalsperre mit einer örtlichen Umleitung durchgeführt.

Der NÖ Straßendienst ersucht die Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer für ihr Verständnis während der Bauarbeiten.

68 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen